Vergeben befreit!

Wege aus der Opferrolle

Fortbildung zum Vergebungstrainer

Menschen, die vergeben möchten, begleiten

Einem Menschen zu vergeben, der einen tief verletzt hat, kann schwerfallen. Dr. med. Konrad Stauss (1943-2916) hat einen Vergebungsprozess als Heilungsprozess entwickelt, in dem sich psychologische Begleitung mit Aktualisierung spiritueller Ressourcen verbindet. Dr. Reginamaria Eder hat mit Konrad Stauss eng zusammengearbeitet und führt sein Anliegen weiter.

Sie durchlaufen in dieser Fortbildung die Phasen der Vergebung in Selbsterfahrung und arbeiten in Kleingruppen gegenseitig an je einem eigenen Fall. Um später andere begleiten zu können, reflektieren wir die Phasen des Vergebungsprozesses, exerzieren sie mit einem anderen Teilnehmer durch und erleben sie im Kontext des jeweiligen Menschen- und Gottesbildes.

Menschen, die vergeben möchten, begleiten

Einem Menschen zu vergeben, der einen tief verletzt hat, kann schwerfallen. Dr. med. Konrad Stauss (1943-2916) hat einen Vergebungsprozess als Heilungsprozess entwickelt, in dem sich psychologische Begleitung mit Aktualisierung spiritueller Ressourcen verbindet. Dr. Reginamaria Eder hat mit Konrad Stauss eng zusammengearbeitet und führt sein Anliegen weiter.

Sie durchlaufen in dieser Fortbildung die Phasen der Vergebung in Selbsterfahrung und arbeiten in Kleingruppen gegenseitig an je einem eigenen Fall. Um später andere begleiten zu können, reflektieren wir die Phasen des Vergebungsprozesses, exerzieren sie mit einem anderen Teilnehmer durch und erleben sie im Kontext des jeweiligen Menschen- und Gottesbildes.

Fortbildung zum Vergebungstrainer im Frühjahr 2019

Ausschreibung als pdf

Umfang
3 Wochenenden im März und April 2019 (s.u.) und persönliche Nacharbeit
Die Wochenenden bauen aufeinander auf und können nicht einzeln gebucht werden.
Leitung
Dr. med. Reginamaria Eder, Bad Saulgau
P. Hans Schalk, München
Pfr. Christoph Schmitz, Stuttgart
Teilnehmerkreis
(Klinik-)Seelsorger u. pastorale Mitarbeiter, Psychotherapeuten u. Ärzte. Andere Interessierte sind willkommen.
Vorherige Teilnahme an einem Selbsterfahrungsseminar erweist sich als günstig, ist jedoch keine Bedingung.
Teilnehmerzahl
max. 15
Seminargebühr
840€
Anmeldung
bis 04. Feb. 2019
per Email an das Sekretariat von Frau Dr. Eder
derzeit besetzt durch: Frau Dr. Julia Zink
Bitte geben Sie, soweit Sie nicht bereits früher an Seminaren von Frau Eder teilgenommen haben, Adresse (nötig für die Meldung in der Unterkunft), Telefonnummer und Email-Adresse an!

Seminartage

Ausschreibung als pdf

WE 1 : Traumatische Schlüsselszene

Datum
15. – 17. März 2019
Ort
Cham in der Oberpfalz, Exerzitienhaus Maria Hilf
Übernachtung und Verpflegung
121 €
Anreise
Freitag bis 18 h
Abreise
Sonntag 13 h
Exerzitienhaus Maria-Hilf
Ludwigstraße 16
D-93413 Cham

Tel.:  +49 (9971) 2000 – 0
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:  8.30 – 11.30 Uhr und 15.00 – 17.30 Uhr
Mittwoch, Samstag:  8.30 – 11.30 Uhr

Anreise mit dem KFZ:

  • Von der B20, B85, B22 kommend Richtung Cham-Mitte fahren.
  • Nach der Regenbrücke rechts bis zum Kreisverkehr.
  • Dort die dritte Ausfahrt wählen und immer der Vorfahrtsstraße folgen bis zur Ludwigsstraße.
  • Nach ca. 100m ist rechts die Auffahrt zum „Exerzitienhaus Maria Hilf“.
  • Parkmöglichkeit ist im Innenhof.

Anreise mit der Bahn

  • Cham (Opf.) erreichen Sie mit der Bahn über Regensburg – Schwandorf oder über Nürnberg – Schwandorf.
  • Das Exerzitienhaus ist nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt.
  • Taxis stehen am Bahnhof bereit. Tel.: +49 (9971) 9696

 

WE 2 : Entgiftung der toxischen Gefühle

Datum
29. – 31. März 2019
Ort
Cham in der Oberpfalz, Exerzitienhaus Maria Hilf
Übernachtung und Verpflegung
121 €
Anreise
Freitag bis 18 h
Abreise
Sonntag 13 h
Exerzitienhaus Maria-Hilf
Ludwigstraße 16
D-93413 Cham

Tel.:  +49 (9971) 2000 – 0
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:  8.30 – 11.30 Uhr und 15.00 – 17.30 Uhr
Mittwoch, Samstag:  8.30 – 11.30 Uhr

Anreise mit dem KFZ:

  • Von der B20, B85, B22 kommend Richtung Cham-Mitte fahren.
  • Nach der Regenbrücke rechts bis zum Kreisverkehr.
  • Dort die dritte Ausfahrt wählen und immer der Vorfahrtsstraße folgen bis zur Ludwigsstraße.
  • Nach ca. 100m ist rechts die Auffahrt zum „Exerzitienhaus Maria Hilf“.
  • Parkmöglichkeit ist im Innenhof.

Anreise mit der Bahn

  • Cham (Opf.) erreichen Sie mit der Bahn über Regensburg – Schwandorf oder über Nürnberg – Schwandorf.
  • Das Exerzitienhaus ist nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt.
  • Taxis stehen am Bahnhof bereit. Tel.: +49 (9971) 9696

 

WE 3 : Das Ritual der Vergebung

Datum
12. – 14. April 2019
Ort
Ottmaring bei Augsburg, Begegnungszentrum
Übernachtung und Verpflegung
144 €
Anreise
Freitag bis 18 h
Abreise
Sonntag 13 h
Tagungshaus Begegnungszentrum Ottmaring
Eichenstraße 31
86316 Friedberg

Tel +49 (0) 821 60 20 41

Anreise mit dem Auto:

Autobahn A8 – aus Richtung München:

  • Ausfahrt Dasing, B 300 Richtung Augsburg bis Friedberg in Friedberg
  • an der 3. Ampel (bei Aral-Tankstelle) links Richtung Stadtzentrum/Altstadt
  • beim Kreisverkehr (nach Bahnhofsbrücke) links Richtung Dachau/Ried
  • beim nächsten Kreisverkehr Richtung Rederzhausen/Ottmaring

Autobahn A8 – aus Richtung Stuttgart:

  • Ausfahrt Friedberg über den Chippenham-Ring
  • an der zweiten Ampel links in Richtung St. Afra abbiegen
  • auf der Lindenauer Straße bis zum Kreisverkehr in Richtung Rederzhausen/Ottmaring

in Ottmaring den Schildern Begegnungszentrum folgen, großer Parkplatz hinter dem Haus

Anreise mit dem Zug:

  • von Bahnhof Augsburg
  • Zug in Richtung Aichach-Ingolstadt (R2) bis Friedberg
  • Anschlussbus (Bahnhofsvorplatz links) bis Ottmaring/Herrenberg oder Ottmaring Schule – Linie 208
  • An Wochenenden mit dem Anruf-Sammel-Taxi (AST).

Lassen Sie Sich nichts entgehen!

 

Tragen Sie sich jetzt ein und erhalten Sie die aktuellsten Nachrichten von mir!

Sie haben sich in die Liste für Neuigkeiten von Dr. Reginamaria Eder eingetragen! Vielen Dank für Ihr Mitleben und Ihr Vertrauen!